Pfarrei Obernau

Die monatliche Gottesdienstordnung für Dezember ist erschienen 

In drei Gottesdiensten („coronakompatibel“) haben wir am Sa., 22.08., So. 23. und Mo. 24.08.2020 unseren Pfr. i.R. Erhard Kroth verabschiedet.
Vertreter unserer Kirchengemeinde, der Evangelischen Gemeinde, des Vereinsrings Obernau, Bürgermeisterin Jessica Euler sowie Klaus Herzog zeigten Präsenz und sprachen am Ende der Gottesdienste ihren Dank und Anerkennung für die vergangenen Jahre aus.
Die Gottesdienste wurden durch „Projektchöre“ und Solisten mu-sikalisch mitgestaltet. Stellvertretend für die ganze Gemeinde füllten 12 Personen, begleitet von einem netten Spruch einen Präsentkorb, unter anderem mit einem „Verabschiedungs-Buch“ in dem viele Gemeindemitglieder und Gruppierungen in Texten und Bildern Ade und Dankeschön sagen.
In einem eigens getexteten Lied bringt die ganze Gemeinde schließlich singend ihren bewegenden Dank für die vergangenen 9 Jahre zum Ausdruck. Eine Zeit in der Erhard Kroth uns auf vielfäl-tige Weise begleitet, bereichert und inspiriert hat.
„Dem vergangenen Dank, dem Kommenden Ja“ - von diesen Worten lässt sich unser scheidender Pfarrer leiten; und auch wir, die Gemeinde St. Peter und Paul Obernau, dürfen uns diese Worte Dietrich Bonhoeffers zu eigen machen.
Ja, wir werden ihn vermissen, aber wir wissen, Freundschaft bleibt bestehen, so haben wir gesungen.
…und wer weiß, als „Standby – Aushilfspriester“ für den Raum Aschaffenburg könnte es ja durchaus sein, dass wir uns in einem Gottesdienst mal wiedersehen…
Ansgar Kehrer

Ab Sonntag, 24. Mai 2020 sind öffentliche Messfeiern unter Auflagen wieder erlaubt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beim Mitfeiern der Gottesdienste gelten folgende Regeln:

Nachruf Schwester Maria Ermfriedis Weisenberger

Im gesegneten Alter von fast 93 Jahren verstarb am 02. Mai 2020 Schwester M. Ermfriedis Weisenberger im Kloster Maria Hilf, Heidenfeld. Vielen von uns Obernauern ist sie als herzensgute „Kindergartenschwester“ in guter und dankbarer Erinnerung.

Sr. Ermfriedis wurde am 06. Juli 1927 in Eßleben, Landkreis Schweinfurt, als das fünfte von zwölf Kindern geboren und erhielt in der Taufe den Namen Irmgard. Im September 1947 trat sie in die Kongregation der Töchter des Allerheiligsten Erlösers ein. 1948 begann sie die Ausbildung zur Kindergärtnerin am

Eine frohe und gesegnete Osterzeit wünscht die Pfarrei St. Peter und Paul

Osterkerze 2020 klein

Glockenläuten zum gemeinsamen Gebet
Die Diözese Würzburg schließt sich der Aktion "Glockenläuten und gemeinsames Gebet um 21:00 Uhr" an. Aus diesem Grund wird eine Glocke in Obernau um 21:00 Uhr 5 Minuten lang läuten. In dieser Zeit wird zum gemeinsamen Gebet aufgerufen und es kann eine Kerze ins Fenster gestellt werden um diese große Gebetsgemeinschaft sichtbar zu machen.

Wer vor Weihnachten noch auf der Suche nach kleinen Geschenken war, konnte an den vier Adventsonntagen nach dem Gottesdienst fündig werden und gleichzeitig noch etwas Gutes tun. Mit großem Engagement hatten die Obernauer Ministranten Plätzchen gebacken und Kerzen, Engel und Duftsäckchen gebastelt.

Das Friedenslicht wird am 15.12.2019 um 14:00 Uhr in der kath. Kirche Mainaschaff für die Region Untermain ausgesendet.
In Obernauer wird es am 20.12.2019 um 6:00 Uhr in der Lichter-Wort-Gottes-Feier ausgeteilt. Ab diesem Tag steht es auch in der Kirche (beim Hl. Josef) zum mitnehmen bereit. Kerzen gibt es dort gegen Spende.

Zusammen mit den Gemeinden St. Gertrud und St. Matthäus wollen wir uns in diesem Jahr auch wieder an der Geschenkaktion für die Menschen im Bernhard-Junker-Haus beteiligen. Es geht darum, ein Weihnachtspäckchen mit kleinen Geschenken im Wert von ca. 10,-- Euro zu packen, um den Bewohnern dort eine Freude zu bereiten.

Aleppohilfe:Ein herzliches Danke an alle, die zur 300 Euro Spende für

Am 09.09.2018 wurde der Katholischen öffentlichen Bücherei St. Peter und Paul Obernau im Sonntagsgottesdienst das Goldene Siegel

Herzliche Einladung zum Kiliani-Familiensonntag am Sonntag, 15. Juli 2018. Um 10.00 Uhr Familiengottesdienst im Dom

­